RaspberryPi

Wichtige Informationen zu den Links:

Diese Seite dient zur Information für alle, die sich mit dem Thema Raspberry beschäftigen und verfolgt keinerlei wirtschaftlichen Interessen. Falls jemand nicht damit einverstanden ist, das sein Link hier erscheint. möchte er/sie sich doch gerne beim Autor dieser Seite melden.
mail(at)andreschade.de
Ich habe nichts gegen eine Verlinkung dieser Seite(n), solange damit keine Rechtsverletzung und fremde wirtschaftliche Interessen stattfinden.

Allgemeine Infos

Der Raspberry Pi ist ein kleiner leistungsfähiger Computer, der vielseitig einsetzbar ist. Er kostet wenig und verbraucht sehr wenig Strom, so das er für einen 24/7 Einsatz gut geeignet ist.
Er kann per HDMI an einen Monitor oder Touchscreen angeschlossen werden und wie ein „Normaler“ Computer mit Maus und Tastatur bedient werden.
Grafische Benutzeroberflächen, die es in verschiedenen Versionen für den Raspberry Pi gibt, lassen viel Spielraum für die eigene Kreativität.
Der Raspberry lässt sich aber auch ganz ohne angeschlossene Tastatur und Monitor per SSH von jedem beliebigen Rechner im verbunden Netzwerk bedienen und nutzen.
Es gibt verschiedene Betriebsysteme, die auf dem Raspberry laufen. Der Raspberry Pi hat genormte Schnittstellen, an denen man z.B. ein Kameramodul, oder einen Touchscreen oder USB-Geräte anschließen kann. Per Ethernet, oder WLAN kann der Mini Computer in ein Netzwerk integriert werden um dort z.B. mit Windows Rechnern gemeinsam  auf Daten zuzugreifen. Auch in andere Netzwerke lässt sich der Raspberry ohne viel Aufwand einbinden.
Ein autonomer Einsatz ist ebenso möglich. Als Aufzeichnungsgerät für Fotoaufnahmen kann der Raspberry auch Daten auf seiner internen Speicherkarte, oder auf einem USB-Speichermedium ablegen.

Kosten

Der Raspberry Pi( Aktuelles Modell 3) kostet mit einer MicroSD-Speicherkarte, Gehäuse und einem 5V Netzteil etwa 60 Euro. Ein Kameramodul nochmal 23 Euro und für die NoIR Cam 29 Euro.
Es gibt für den Raspberry einen fast unüberschaubare Vielfalt an zusätzlichen Modulen und Zusatzplatinen für (fast) jeden Zweck, die ich hier nicht aufzählen kann.

Spaß

Ich beschäftige mich gerne mit Computern und den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten. Mich interessiert in erster Linie die Umsetzung von Ideen und deren Realisierung.
Nebenbei lernt man natürlich auch Probleme zu lösen und für mich war es der erste Einstieg in die Linux-Welt.